Makro stacking mit CombineZP Anleitung

Wer häufig Makroaufnahmen macht, kennt das Problem der geringen Tiefenschärfe. Die Schärfenebene ist sehr klein, dadurch wird nur ein Teil des Objekts scharf. So ist z.B. bei einer Fliege nur der Kopf scharf, der Rest des Fotos versinkt in Unschärfe.

Anleitung für Focus stacking mit CombineZP

Focus bracketing ist ein Verfahren bei dem der Focus und damit die Schärfeebene verschoben werden. Damit erhält man je nach Anzahl der Aufnahmen und Focusschritte viele Fotos des gleichen Objektes (der Fliege), bei der unterschiedliche Bereiche in der Schärfeebene liegen. Ich habe hier keine Fliege sondern ein Stück Laminat und ein Lineal als Beispiel gewählt.

Die Beispielfotos:

CombineZP Focus stacking Beispiele
Aufnahme für stacking 1

CombineZP Focus stacking Beispiele
Aufnahme für stacking 2
CombineZP Focus stacking Beispiele
Aufnahme für stacking 3
CombineZP Focus stacking Beispiele
Aufnahme für stacking 4
CombineZP Focus stacking Beispiele
Aufnahme für stacking 5

Wie man sehr schön sehen kann, wandert die Schärfenebene von Foto zu Foto weiter nach hinten. Diese Fotos lassen sich natürlich mit einem Bildbearbeitungsprogramm, das Ebenen beherrscht, zusammenfügen. Aber ich wähle hier den einfacheren Weg, auch wenn nicht immer das optimale Ergebnis dabei herauskommt. Wozu gibt es schliesslich Programme, die diese Arbeit für mich erledigen?

CombineZP analysiert die Bilder und fügt die scharfen Bildteile zu einem neuen durchgehend scharfen Foto zusammen. Beim Fotografieren ist wichtig, das Objekt darf sich nicht bewegen und der Bildausschnitt muss möglichst gleich sein. Entweder man hat eine sehr sichere Hand oder ein Stativ dabei.

CombineZP wird gestartet:

CombineZP programmstart
Programmstart

Die Oberfläche ist noch leer, das ändert sich aber im weiteren Verlauf.

Alle wichtigen Bedienelemente sehen wir oben links. Später schalten wir dann in den Expertenmodus, allerdings nur für den Export der Ergebnisse.

Fotos auswählen und laden:

combinezp bilder laden
Bilder laden
combinezp bilder laden
Bilder laden
combinezp bilder laden
Bilder laden

Sofort nach dem der Button „öffnen“ geklickt ist, startet der Import durch CombineZP:

combinezp bilder laden
Bilder laden

Es kann sein, dass dieser Dialog nicht im Vordergrund startet. Sobald der Ladvorgang abgeschlossen ist, erscheint im Hauptfenster das erste Foto und wir können die nächsten Schritte angehen.

Ausrichten und Bilder analysieren:

combinezp bilder analysieren
Ausrichten und Bilder analysieren
combinezp bilder analysieren
Ausrichten und Bilder analysieren

Es gibt zwei Methoden: „Align and Balance Used Frames(Quick)“ und „Align and Balance Used Frames(Thorough)“. Da „thorough“ „gründlich“ heisst benutze ich diese, mit „Quick“ hatte ich aber keine schlechteren Ergebnisse. Wahrscheinlich hängt es vom aufgenommenen Objekt ab.

combinezp ausrichten und analyse
Ausrichten und Analyse

Anschliessend folgt der Klick auf „GO“ und im Bearbeitungsfenster werden die Schritte angezeigt. Ist das Fenster wieder mal im Hintergrund, sollte man es nach vorne holen. Wenn die Zeile „*** Finished Executing Align and Balance Used Frames (Thorough)“ erscheint ist das Ausrichten und die Analyse fertig.

Jetzt geht es an das Stacking. Für die Auswahl des besten Ergebnisses wähle ich die Methode „All Methods“:

combinezp bilder zusammenfuegen
Bilder zusammenfügen
combinezp bilder zusammenfuegen
Bilder zusammenfügen

Nach einem Klick auf „GO“ erscheint wieder das Bearbeitungsfenster und protokolliert die Verarbeitungsschritte.

Das Ergebnis der Berechnungen wird nach Abschluss im Hauptfenster angezeigt. CombineZP vergrößert die Bilder, indem es die Ränder spiegelt. Deshalb beschneiden wir die Bilder. Der Button rechts neben dem „GO“ erzeugt einen gestrichelten Rahmen mit dem Originalfoto. Die Spiegelung wird mit diesem Button abgeschnitten.

combinezp bilder verkleinern
Bilder beschneiden
combinezp bilder verkleinern
Hier sieht man gut den gespiegelten Rand

Um den Ausschnitt zu speichern müssen wir in den Expertenmodus umschalten. Das funktioniert mit dem Button links vom roten „?“.

combinezp experten modus
Im den Expertenmodus umschalten
combinezp experten modus
Im Expertenmodus

Hier wählen wir „File -> Export Rectangles“. Im folgenden können wir ein Verzeichnis auswählen und den Filetyp bestimmen unter dem die Ergebnisse gespeichert werden.

combinezp bilder speichern
Bilder speichern
combinezp bilder speichern
Bilder speichern
combinezp bilder speichern
Bilder speichern
combinezp bilder speichern
Bilder speichern Protokoll

Im Falle von *.jpg können wir noch die Komprimierung wählen. Ein Verzeichnis „rectangles“ wird automatisch angelegt. Hier können wir uns die Ergebnisse ansehen und das geeignete Foto auswählen.

combinezp bilderauswahl
Bilderauswahl
combinezp bilderauswahl
Bilderauswahl

Ist die Datei „rect_out.jpg“ erzeugt, können wir CombineZP schliessen. Dabei folgt noch eine Abfrage, ob alles gespeichert werden soll bevor das Programm geschlossen wird. Hier wähle ich „Nein“ (witzigerweise in Deutsch).

Und so sieht das Ergebnis aus:

CombineZP focus stacking
Ergebnis des Focus stacking

Ich finde für ein Programm, das zuletzt 2010 aktualisiert wurde ist das Ergebnis nicht schlechter als bei kommerziellen Programmen. Eure Meinung interessiert mich natürlich.

Ähnliche Beiträge

One comment

  • admin
    17. Oktober 2016 - 14:06 | Permalink

    Da ich das Programm CombineZP nicht mehr als Download auf der Programmiererseite gefunden habe, stelle ich es hier: http://www.drs-informatik.de/blog/kostenlose-software/software-downloads/ zum Download zur Verfügung.

    Die Software ist nicht von mir erstellt und ich kann natürlich keinerlei Haftung übernehmen. Also Benutzung auf eigene Gefahr!

  • Comments are closed.

    Menu Title